Seite drucken
Gemeinde Pfalzgrafenweiler (Druckversion)

Vorgeschichte

Durch die Sanierung und Neukonzeption des „Ehemaligen Schulhauses“ wird der dort untergebrachte Jugendraum nicht mehr zur Verfügung stehen. Da sich ein Jugendraum für die Jugendarbeit als eine wichtige Einrichtung etabliert hat, soll auch künftig für die Jugendlichen als Treffpunkt ein Jugendraum angeboten werden.

Aufgrund mangelnder Alternativen wurde der Neubau eines Gebäudes mit Unterbringung des Jugendraums sowie eines Büros für die Schulsozialarbeiterin Frau Schilling geplant. Die Maßnahme wurde bereits in der Umfassenden Entwicklungskonzeption zum Schwerpunktgemeindenantrag im Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum (ELR) aufgeführt. Weiterhin wurde auch im Rahmen des Jugendforums am 28.11.2017 von den Jugendlichen der Wunsch nach der Erhaltung eines Treffpunktes geäußert. Hier wurden bereits einige Vorschläge geäußert. Insbesondere wurde hier ein Standort in der Nähe der Schule favorisiert. Als Standortvorschlag wurde die Grünfläche auf dem Pausenhof angrenzend an das Freibadgelände genannt.

Planung

Die äußere Gestaltung sollte sich an den Neubauten der letzten Jahre in der Gemeinde Pfalzgrafenweiler, z.B. Kinderkrippe, orientieren. Daher wurde eine Holzverschalung vorgesehen. Die farbliche Gestaltung sollte zudem an das typische Pfalzgrafenweiler-Grün angelehnt werden. Es ist ein Gemeinschaftsraum für die Jugendlichen sowie ein Büro für die Jugendsozialarbeiterin eingerichtet. Weiterhin verfügt der Jugendraum über eigene sanitäre Anlagen. Die Beheizung erfolgt durch die Nahwärme der Weiler Wärme.

LEADER-Förderung

Der Neubau des Jugendraums wurde im LEADER durch die Aktionsgruppe Nordschwarzwald aufgenommen. Es wurde hierzu ein Zuschuss in Höhe von 209.340,00 € bewilligt. Dies sind 60 % der Nettobaukosten.

Bezuschusst wird das Projekt im Schwerpunkt LEADER des ‚Maßnahmen- und Entwicklungsplans Ländlicher Raum Baden-Württemberg 2014-2020‘ (MEPL III) über die Förderung der Entwicklung des ländlichen Raums durch den ‚Europäischen Landwirdschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums‘ (ELER).

Informationen zum ELER können auch der folgenden Homepage der Europäischen Kommission entnommen werden: http://ec.europa.eu/agriculture/rural-delevopment-2014-2020/index_de.htm

Durch die LEADER-Förderung im Rahmen des ELER kann somit den Jugendlichen in Pfalzgrafenweiler weiterhin ein Raum geboten werden, in welchem ein Treffpunkt geboten wird sowie die Arbeit für die Jugendsozialarbeiterin möglich ist. Dies ist für die Unterstützung und die Freizeitgestaltung der Jugendlichen ein großer Zugewinn.

Für die Bezuschussung erfolgt daher nochmals ein großer Dank an das Ministerium für Ländlichen Raum, das Land Baden-Württemberg sowie die EU.

Neubau

Mit dem Neubau des Jugendraums konnte 14.05.2019 durch die erste Vergabe im Gemeinderat erfolgen. Der Spatenstich fand am 16.05.2019 statt.

Der Neubau wurde auch durch die Jugendlichen gespannt verfolgt. Im Rahmen der Jugendsozialarbeit wurde in einem Projekt der Baufortschritt festgehalten. Der Jugendraum konnte im Frühjahr 2020 fertiggestellt werden. Aufgrund der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie konnte leider keine öffentliche Einweihung erfolgen. Die Nutzung des Gebäudes kann jedoch zwischenzeitlich im Rahmen der Vorgaben der Corona-Richtlinie erfolgen.

http://www.pfalzgrafenweiler.de//buerger-wohnen/kinder-jugend/jugendsozialarbeit/neubau-eines-jugendraums-leader-projekt