Gemeinde Pfalzgrafenweiler

Seitenbereiche

Volltextsuche

Gemeinde Pfalzgrafenweiler Slogan

Seiteninhalt

Der Erholungsort Edelweiler

Edelweiler ist noch gar nicht so alt. Erst am Anfang des 18. Jahrhunderts ließen sich an dieser Stelle einige Holzfäller nieder. Heute sind viele Besucher der Meinung, Edelweiler liegt an der schönsten Stelle des "Weiler Waldes". Am flachen Südhang des Landschaftschutzgebietes Zinsbachtal ist Edelweiler der Ausgangspunkt vieler Wanderungen. Ganz in der Nähe: der  Ost-Wanderweg, der von Pforzheim nach Schaffhausen führt. Die Einwohnerzahl von Edelweiler beträgt 221 Einwohner (Stand 31.12.2014). Edelweiler liegt auf einer Höhe von 610 - 630 m.

Blick auf Edelweiler
Blick auf Edelweiler
Dorfplatz Edelweiler
Dorfplatz Edelweiler

Das Wappen von Edelweiler

Edelweiler Wappen

Wappenbeschreibung
In Grün ein mit einer fünfendigen schwarzen Hirschstange belegter goldener (gelber) Pfahl, begleitet, vorne (rechts) von einer bewurzelten silbernen (weißen) Tanne, hinten, (links) von einem bewurzelten silbernen (weißen) jungen Apfelbaum. 

Verleihung
Es gibt seit 1957 ein Gemeindewappen.

Deutung
Die Hirschstange erinnert daran, dass der Ort von seiner Gründung an bis zum 19. Jahrhundert von der herzoglichen Rentkammer verwaltet wurde. Die Tanne deutet auf den gerodeten Wald hin. Der Apfelbaum verweist auf die Lage des Ortes inmitten von Obstbäumen.

Flagge
In den Farben Weiß-Grün (Silber-Grün).

Chronik von Edelweiler

Um 1720 hatte ein Brand 60 Morgen Wald nördlich vom Zinsbach verwüstet. Hierauf entstand Edelweiler. Bis 1685 bestand eine Vorgängersiedlung namens Edelfeld, ca. 500 m SW des heutigen Dorfs.

Das Heimatmuseum Edelweiler

- der Ort zum Eintauchen in eine Zeit, die durch Muskelkraft und Holz geprägt war -

Auf zwei Etagen und rund 350 m² Ausstellungsfläche können die Besucher im neuen Museum das ländliche Leben in Edelweiler kennen lernen. Zu sehen sind nicht nur ausgewählte Stücke aus vergangenen Zeiten, sondern auch kurzweilige Erläuterungen und Geschichten zum Schmunzeln und Erinnern.

Weitere Informationen finden Sie in der Rubrik Sehenswürdigkeiten.

Heimatmuseum
Heimatmuseum
Schlafkammer
Schlafkammer